Aktuelles

Thema

Teilnehmende

Hintergrund

Links


 

Ausschuss III: Umweltpolitik und Nachhaltigkeit


"Die Resolutionen des Jugendparlaments sollten in den Landtagsfraktionen diskutiert werden"
Interview mit Friedel Grützmacher, MdL

Welchen Einfluss werden wir Jugendlichen, die hier beim Jugendparlament im Ausschuss 3 mitwirken, auf die EU-weite Umweltpolitik, haben?

Wir hier in Mainz haben ja schon einige Erfahrungen mit dem Schülerlandtag machen können, der einmal im Jahr bei uns stattfindet. Die einzelnen Schülergruppen verfassen am Ende ihrer Sitzungen Anträge und diese kommen dann in die jeweiligen Ausschüsse, bzw. werden natürlich auch in den Fraktionen diskutiert.

Ich denke, so ähnlich könnte ich mir das hier auch vorstellen, dass wir auf Landesebene uns die Anträge ansehen und dann entscheiden welche Punkte auf Bundesebene überhaupt umgesetzt werden können. Insofern nehmen wir das sehr ernst und finden, man sollte gerade Jugendlichen zuhören und akzeptieren, was sie zur Umweltpolitik zu sagen haben. Denn wenn wir sie nicht ernst nehmen, werden sie nicht wieder kommen.


Was ist Ihre persönliche Meinung zum Jugendparlament?

Ich finde es eine sehr schöne Sache, dass es solche Möglichkeiten für unsere Jugend gibt. Es wird zwar sicherlich eher die Jugendlichen ansprechen, die politisch interessiert sind, aber genau die wollen wir ja auch fördern. Auch die Tatsache, dass man hier aus vielen Nationen zusammen kommt, ist meiner Meinung nach sehr vorteilhaft. Und darum glaube ich, dass so ein europäisches Jugendparlament eine sehr schöne Sache ist.

 

Das Interview führte Anna Lena Bauer